Zum Hauptinhalt springen

Advanced Manufacturing (Sheffield) Limited

my DMG MORI & WERKBLiQ - das digitale "must-have" für alle Kunden

Maschinenbau

 

Die in Sheffield ansässige Advanced Manufacturing (Sheffield) Limited (AML) startete 2008 als Ausgründung aus dem Advanced Manufacturing Centre. Dort werden fortschrittliche Fertigungslösungen unter anderem für den Aerospace-Sektor erforscht. Mit dieser Erfahrung und Fertigungskompetenz ist AML mittlerweile auf 55 Mitarbeiter herangewachsen.

 

Die Herausforderung

Die maschinelle Basis bei AML bilden zehn NMV Bearbeitungszentren und NLX Drehzentren von DMG MORI. Bereit seit Ende 2019 nutzt AML das neue Kundenportal my DMG MORI welches einen schnellen Direktkontakt zu den DMG MORI Service-Experten und Zugriff auf alle Maschinendokumente bietet. Jedoch waren noch weitere Optimierungen erforderlich: „Die maximale Auslastung der Bearbeitungszentren ist essenziell, um wettbewerbsfähige Preise anbieten zu können“, erklärt Mark Hands, Operation Manager bei AML. Dafür sei AML auf einen schnellen Service und minimale Maschinenstillstände angewiesen.

„Unsere Wartungsprozesse basierten auf einem System mit Excel-Tabellen, die wir manuell pflegen mussten“, blickt Mark Hands zurück. Das sei ein erheblicher Zeitaufwand gewesen und man habe teilweise Wartungsintervalle verpasst.

Sich daraus ergebende Problemstellungen:

Maschinenstillstände müssen minimiert werden

Manuelle Pflege von Exceltabellen ist fehleranfällig

Durchgängige Dokumentation für Audits ist nicht gewährleistet

2008

Gegründet

55

Mitarbeiter

16

Maschinen

Die Lösungsfindung

Wir werden durch die Plattform zuverlässig über anstehende Wartungen informiert und das ganze papierlos.

Das Upgrade auf WERKBLiQ ist direkt aus dem Kundenportal my DMG MORI möglich. Dabei werden alle DMG MORI Maschinen, Dokumente sowie die gesamte Servicehistorie automatisch übertragen. WERKBLiQ erweitert die Funktionspalette von my DMG MORI um ein Vielfaches, zum Beispiel um den Wartungsmanager, das digitale Maschinentaguch und die Auswertungsfunktion. 

Bei WERKBLiQ lassen sich darüberhinaus auch Maschinen von Fremdherstellern und prüfrelevante Objekte hinterlegen. „Wir können sogar die Klimaanlage und das Rolltor in WERKBLiQ integrieren. Kurzum: den gesamten Betrieb“, so Mark Hands. WERKBLiQ fungiere damit als vollständige Datenbank für Wartungs- und Serviceprozesse im gesamten Unternehmen. Das WERKBLiQ-Team habe AML bei der Erkundung der Lösung intensiv unterstützt.

Die Implementierung

Wir haben die Software implementiert, ohne dass ein Kollege aus Bielefeld hier war.

„Mit dem vierwöchigen Implementierungsprogramm wurde uns ein persönlicher Customer Success Manager bereitgestellt, der uns aktiv durch den Setup Prozess begleitet und jede Abteilung bei uns abgeholt hat. Danach waren wir fähig das System in vollem Umfang zu nutzen.“ WERKBLiQ erlaubt es sogar, eigene Kacheln zu erstellen, die im Maschinentagebuch an bestimmte Routinen erinnern. Mark Hands verweist auf die Reinigung der Maschinen: „Am Ende einer Schicht können unsere Bediener in dem Portal abhaken, dass sie die Reinigung vorgenommen haben.“

 

Das Ergebnis

Nun profitiert AML von 360° Funktionen rund um den gesamten Servicezyklus von allen Maschinen und Assets – herstellerunabhängig. my DMG MORI und WERKBLiQ gewährleisten effiziente Service- und Wartungsabläufe und somit eine hohe Maschinenverfügbarkeit

Am glücklichsten ist das Team darüber, dass die ständige Lauferei und das Ausdrucken von Papier der Vergangenheit angehören. „Man glaubt gar nicht, wie viel Werkstattgänge man pro Tag hinter sich bringt. Da kommen schnell zwei Stunden zusammen“, weiß Mark Hands.

 

Fehlermeldungen können die Maschinenbediener nun über die interne Auftragsfunktion schnell und einfach direkt vom Arbeitsplatz an den nächsten Vorgesetzten eskalieren. „Dieser kann dann entscheiden: Kümmern wir uns selbst darum? Dann wird der Auftrag in der Planungstafel terminiert. Oder müssen wir die Reparatur outsourcen? Dann beauftragen wir die Experten von DMG MORI.“ Auch in die andere Richtung könne man Informationen, beispielsweise Sicherheitsunterweisungen, einfach an die Arbeitsplätze der Maschinenbediener streuen – inklusive der Anforderung einer Lesebestätigung.

Wir reduzieren die Reaktionszeiten enorm und erhöhen damit die Verfügbarkeit unseres Maschinenparks.

Das Beste: Jeder Vorgang wird automatisch quittiert und dokumentiert. „Alle unsere 16 Maschinen sind jetzt mit WERKBLiQ sozusagen scheckheftgepflegt“, ergänzt Mark Hands. Mit der Digitalisierung von Serviceprozessen auf Basis von my DMG MORI und WERKBLiQ folgt DMG MORI konsequent seiner zukunftsorientierten Strategie. AML wisse um die damit verbundenen Mehrwerte, bestätigt Mark Hands: "Dadurch, dass wir jetzt alle Serviceabläufe in einer Plattform vereint managen können, reduzieren wir die Reaktionszeiten enorm und erhöhen damit die Verfügbarkeit unseres Maschinenparks."

Über Advanced Manufacturing (Sheffield) Limited (AML)

Die in Sheffield ansässige Advanced Manufacturing (Sheffield) Limited (AML) startete 2008 als Ausgründung aus dem Advanced Manufacturing Centre. Dr. Morgan war so zuversichtlich, dass eine fortschrittliche Fertigung zu enormen Kosteneinsparungen für die Luft- und Raumfahrtindustrie und die Blue Chip-Kunden führen könnte, dass dieser aus der Forschung aus trat und das Unternehmen AML mit Sitz in Großbritannien gründete. Dort werden fortschrittliche Fertigungslösungen unter anderem für den Aerospace-Sektor erforscht. Mit dieser Erfahrung und Fertigungskompetenz ist AML mittlerweile auf 55 Mitarbeiter herangewachsen.

AML gilt inzwischen als Marktführer bei der Bearbeitung komplexer Gasturbinenprodukte und bedient sowohl die Luft- und Raumfahrt als auch den Energiesektor. Fortschrittliche Herstellungsmethoden führen zu Preissenkungen für Kunden und neue Techniken bedeuten, dass Woche für Woche Komplexität und Genauigkeit erreicht werden. 

Ihre persönliche Webdemo

Lernen Sie WERKBLiQ kennen! Ein Experte aus unserem Team führt Sie unverbindlich durch unser Tool und steht für individuelle Fragen bereit. Das sind die nächsten Schritte:

  • Persönliche Demo mit einem unserer Experten
  • Gemeinsam entdecken wir individuelle Potenziale in Ihrem Unternehmen
  • Im Anschluss erhalten Sie Ihre 30 Tage Testversion – kostenlos und unverbindlich

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@werkbliq.de widerrufen.