Zum Hauptinhalt springen

Was bedeutet IIoT?

IIoT

Industrial internet of things

Das Industrial Internet of Things repräsentiert die industrielle Ausprägung des Internet of Things. Das IIoT ist eines der gewaltigen Keywords in Unternehmen in der heutigen Zeit. Innovative Unternehmen haben die Möglichkeit, mit smarten Lösungen, neuen Geschäftsmodellen und effizienteren Leistungsprozessen groß rauszukommen. Im Gegensatz zum verbraucherorientierten konzipierten IoT, fokussiert sich das IIoT auf die Anwendung des Internets der Dinge auf industrielle und produzierende Prozesse und Abläufe. Die Bezeichnung umfasst Begriffe wie Smart Factories, Extreme Automation oder Industrieroboter und ermöglicht eine klare Abgrenzung zum IoT-Kosmos der Endkonsumenten. Ziel dabei ist es, die betriebliche Effizienz zu verbessern, Kosten zu reduzieren, die Prozesse zu beschleunigen und neue Geschäftsmodelle zu realisieren. Das IIoT kann im besten Fall Unternehmen in der Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und der Zukunftsfähigkeit positiv beeinflussen.

Das IIoT ist in vielen unterschiedlichen Sektoren der Industrie einsetzbar. Beispielsweise zählen hierzu produzierende Betriebe, die Agrarwirtschaft, die Energieversorgung, Logistikunternehmen oder das medizinische Umfeld sein. Durch flexiblere Produktionstechniken und die Nutzung intelligent vernetzter industrieller Systeme wird die Steigerung von Effizienz erreicht. Eine wichtige Rolle spielen Sensoren und Sensordaten, die die Datenbasis für die Automation und selbstlernenden Maschinen liefern. Der Kerngedanke hinter dem IIoT ist, dass smarte Maschinen schneller, günstiger, exakter und effizienter arbeiten als Menschen. Da für die Realisierung des IIoT große Datenmengen anfallen und diese in hoher Geschwindigkeit zu verarbeiten sind, spielen Big-Data-Technologien und
-Anwendungen eine zentrale Rolle.

Im industriellen Bereich geht es also im Wesentlichen darum, Maschinen und Anlagen so miteinander zu verbinden, dass sich gesamte Industrieprozesse automatisieren lassen. Die Effizienz von Produktionsabläufen können dadurch gesteigert und Kosten reduziert werden. Das Internet der Dinge ist eine fundamentale Komponente der Industrie 4.0. Mit dem Internet of Things und der Industrie 4.0 wird die Selbstorganisation von Industrieprozessen durch die direkte Kommunikation von Maschinen, Anlagen, Waren und Menschen ermöglicht. Es lassen sich somit anstelle von nur einzelne Produktionsschritte, ganze Wertschöpfungsketten automatisieren und wesentlich effizienter gestalten. Maschinen und Anlagen werden mit intelligenten Sensoren versehen und verbunden mit dem Ziel, Abläufe in der Produktion und Fertigung besser zu planen und zeiteffizienter zu gestalten. Konkret kann das Internet der Dinge in der Fertigungsindustrie bei der Optimierung interner Prozesse, der Anlagenüberwachung, der vorausschauenden Instandhaltung von Maschinen und der Gewährleistung einer kontinuierlichen Produktion beitragen. Ein Hauptvorteil des IoTs für Hersteller bietet die Einsparung von Fertigungszeit durch Engpasserkennung und die Minimierung von Ausschuss. Des Weiteren können Daten, die über Sensoren erfasst werden, Funktionen ersetzen, priorisieren oder Aufgaben umdisponieren. Ziel ist es, mit dem IIoT fundamentale Werte über den gesamten Produktionsprozess hinweg einfacher erfassen und kontrollieren zu können.

Folgende Vorteile können sich durch eine konsequente Umsetzung der Konzepte und Technologien des IIoT ergeben:

  1. Steigerung der Effizienz bei der Produktion und dem Transport von materiellen Gütern
  2. Erschließung neuer Geschäftsfelder
  3. Automatisierung von Produktionsprozessen auf Basis erhobener und verarbeiteter Daten, welche sich im laufenden Betrieb an sich verändernde Anforderungen in Echtzeit anpassen
  4. Selbstständige Erkennung von Maschinen, wann ein Wartungsbedarf besteht
  5. Selbstständige Durchführung von Wartungen bei Maschinen
  6. Senkung von Störungen und Produktionsverbesserungen bei gleichzeitiger Steigerung des Durchsatzes und der Produktionskapazität
  7. Verschmelzung von Grenzen der physischen und digitalen Welt
  8. Verbesserung der Sicherheit für Mensch und Maschine im industriellen Produktionsumfeld

Vgl. industrie-wegweiser.de/internet-der-dinge-iot/

Typ des Begriff: abbreviation
Zurück

WERKBLiQ digitalisiert und vernetzt Maschinenbetreiber, Hersteller und Händler.

Wir optimieren auch Ihre Prozesse!