Zum Hauptinhalt springen

Was bedeutet Machine Learning?

Machine Learning

Bedeutung

Wissen aus Erfahrung: Das funktioniert auch bei Computern! Durch maschinelles Lernen ist ein Computer in der Lage, praktische Dinge zu machen, ohne ihn dafür programmiert zu haben. Ob die Gesichtserkennung in der Fotomediathek, die Spracherkennung beim Smartphone oder personalisierte Online-Werbung – Im Alltag begegnen uns immer häufiger Machine-Learning-Algorithmen.

Etwas konkreter bedeutet Machine Learning, dass ein künstliches System aus der Analyse von Beispielen lernt und verallgemeinert.  Wie ein Mensch generiert der Computer eigenständig Wissen aus Erfahrung und kann Lösungen auf neue unbekannte Probleme transferieren. Damit das gelingt, versucht ein Computerprogramm mit Hilfe selbstlernender Algorithmen bestimmte Gesetzmäßigkeiten und Muster aus den Daten zu identifizieren. Dank Machine Learning können Daten intelligent miteinander verknüpft, Zusammenhänge erkannt, Rückschlüsse gezogen und Prognosen getroffen werden.

Ein Beispiel für Machine Learning

Ein Programmierer sagt dem System, dass ein definiertes Objekt „eine Katze“ und das andere „keine Katze“ ist. Die Lernsoftware erhält permanent Rückmeldung vom Programmierer, die der Algorithmus verwendet, um das Modell anzupassen und zu optimieren. Mit jedem hinzukommenden Datensatz kann der Algorithmus besser Katzen von Nicht-Katzen unterscheiden.

Kurz: Machine Learning generiert, basierend auf Trainingsdaten, künstlich Wissen aus Erfahrung und kann eigenständig Lösungen für unbekannte Probleme finden.


Vgl. https://www.computerwoche.de/a/was-sie-ueber-maschinelles-lernen-wissen-muessen,3329560


 

Zurück

WERKBLiQ digitalisiert und vernetzt Maschinenbetreiber, Hersteller und Händler.

Wir optimieren auch Ihre Prozesse!